Fandom

Banjo-Kazooie Wiki

Banjo-Tooie

485Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Lesenswert! Dieser Artikel gibt viele Imformationen über Banjo-Tooie wieder und ist somit als sehr lesenswert eingestuft worden, deshalb lohnt es sich auf jeden Fall den Artikel durchzulesen.

Banjo-Tooie ist der direkte Nachfolger des Nintendo 64-Titels Banjo-Kazooie und wurde, wie auch sein Vorgänger, vom englischen Programmierer-Team RARE (zu diesem Zeitpunkt noch RAREWARE) programmiert. Das Spiel wurde im Jahr 2000 in Japan und in den USA sowie 2001 in Europa veröffentlicht. Wie auch beim Vorgänger steuert der Spieler den bärigen Protagonisten Banjo, sowie dessen Vogelfreundin Kazooie.

Handlung Bearbeiten

Die Handlung beginnt zwei Jahre nach Banjo-Kazooie mit der Rettungsaktion von Gruntilda, welche am Ende des 1. Teils von einem Felsen ihres Turmes begraben wurde. Klungo versuchte über die Jahre hinweg, den Stein auf Gruntilda weg zu heben. Jedoch bekommt er unerwartet Hilfe: Die Schwestern der Hexe, Mingella und Blobbelda, fahren mit der Maschine Hag 1 zum "Gefängnis" von Gruntilda und zerstören den Stein, der sie 2 Jahre lang festhielt, mit einem Zauberspruch.

Zur gleichen Zeit spielen Banjo, seine Freundin Kazooie, der Schamane Mumbo Jumbo und Maulwurf Bottles eine Partie Karten. Während es draußen regnet und stürmt, spielt Kazooie Mumbo und Bottles einen kleinen Streich und behauptet, dass die Hexe Gruntilda auf das Haus zustürmt. Alle schauen geschockt aus dem Fenster und Kazooie nutzt die Gelegenheit, um Geld aus Bottles Tasche zu entwenden.

Ein paar Minuten später, nehmen die Spieler ein Erdbeben war. Der Bär Banjo will nachsehen, was das Beben ausgelöst hat. Kazooie stoppt ihn und Mumbo erklärt sich bereit, nach dem Auslöser des Bebens zu suchen. Mumbo lässt sein Geld im Haus und Kazooie nimmt sich mehr als die Hälfte davon.

Der Schamane läuft an der Talwand entlang und bemerkt, wie die Schwestern einen Schwebezauber auf den Felsen einsetzen und ihn dann in der Luft explodieren lassen. Er erkennt nun Gruntilda, die durch den Aufenthalt unter dem Felsen ein Skelett wurde. Sie konnte nämlich nur mit der Hilfe ihrer schwarzen Magie überleben, die jedoch Energie aus ihrem Körper zog. Mumbo kann verstehen, dass sie ihre Schwestern um Hilfe für einen neuen Körper bittet.


Mumbo rennt wieder zu Banjos Haus und sagt dabei, er müsse jedem die Geschehnisse, welche sich auf dem Spiral Mountain zugetragen haben, erzählen. Doch Mingella sieht, wie er zu dem Haus rennt. Grundilta bemerkt ihn nun auch und verfolgt ihn. Sie schießt mit mehreren Zaubersprüchen auf ihn, doch trifft ihn nicht. Im Haus angekommen, warnt er die drei. Währenddessen beschwört Gruntilda einen sehr gefährlichen Zauberspruch und feuert ihn ab. Banjo und Kazooie merken dies und flüchten, so schnell sie können. Da Bottles das jedoch wieder für einen Betrugsversuch von Kazooie hält, bleibt er im Haus. Nach der Explosion kommt er verkohlt aus dem Haus, fällt tot um und sein Geist entschwebt seinem Körper. Dort bleibt er das ganze Spiel.

Im sogennanten Hexenkessel-Kerker, dem Schloss von Mingella und Blobbelda, zeigen die zwei Hexen Gruntilda den Bi-O-Beamer (noch kürzer: B.O.B.), welcher die Lebensenergie aus anderen Lebewesen stiehlt und diese auf andere überträgt. Das erste Opfer wird der König der Jinjos. Durch den Bi-O-Beamer segnet König Jingaling das Zeitliche, wird zu einem Zombie und seine Lebensenergie wird auf Gruntilda übertragen.

Am Ende des Spiels müssen die zwei das Tragödienturm-Quiz in dem Turm von Gruntilda bestreiten. Durch das richtige Beantworten von Fragen punkten sie und können dadurch gewinnen, was dem Spieler auch gelingen sollte. Durch den Gewinn werden Mingella und Blobbelda, die beiden Gegenspieler im Quiz, besiegt. Banjo und Kazooie kommen zum B.O.B. und aktivieren den Strahl, wodurch sie den Jinjokönig sowie Bottles wieder zum Leben erwecken.

Banjo und Kazooie können nun durch eine Treppe in einen mit Glas überdachten Bereich, wo Gruntilda auf sie mit dem Grabbohrer HAG 1 wartet, um Rache zu nehmen. Banjo und Kazooie stellen sich somit ihrem letzten Kampf in diesem Spiel. Während des Kampfes setzt Gruntilda alle möglichen Spezialwaffen (Rakentwerfer, Giftgas, etc.) ein um die beiden zu besiegen. Nach ein paar Treffern von Banjo wird Grundilta wütend und will ihren "größten, grässlichsten Fluch, dessen sie fähig ist" einsetzten, um die beiden zu vernichten. Einen weiterer Treffer genügt und Grundilta kann ihren Fluch nicht mehr halten und lässt ihn fallen. Dadurch wird ihr Bohrer druch die Explosion vernichtet.

Im Abspann des Spiels spielen Banjo, Kazooie, Mumbo, Humba-Wumba sowie Jamjars das Spiel "Hacky-Hex-Sac" auf der Turmspitze des Hexenkessels. Grundilta erscheint ein weiteres Mal beim Vorbeifliegen und erwähnt den Titel Banjo-Threeie.

Das Gameplay Bearbeiten

Das Gameplay von Banjo-Tooie wurde Teils von dem des Vorgängers übernommen, sowie verbessert aber auch Erneuerungen fließen in dieses Gameplay ein.

Steuerung Bearbeiten

Banjo und Kazooie können die Moves, welche sie in Banjo-Kazooie erlernt haben bereits am Amfang des Spiels einsetzten (z.B. den Huckepack-Lauf, Eierschuss, Rennschuhe, etc.). Somit ist es (außer ein paar Neuerungen) exakt wie der Vorgänger.

Spielwelt Bearbeiten

Die große Oberwelt in Banjo-Tooie nennt sich Hexoland. Diese Oberwelt teilt sich in kleiner Areale wie z.B. die Hohe Klippe, das Ödland oder die Pinienlichtung. In diesen Arealen gibt es die neuen Welten, in welche es immer 10 Puzzlos sowie 100 Noten (außer im Hexenkessel Kerker) und einige andere Gegenstände gibt. Durch bestimmte Anzahlen von Puzzlos kann der Spieler bei Meister Puzzelo ein Rätsel lösen und somit weitere Level öffnen und neue Puzzlos zu sammeln.

Liste der Spielwelten und Bosse Bearbeiten

Bild des Bosses Boss der Welt Welt
- - Spiral Mountain
Klungon.png
Klungo Hexoland
- - Gruntildas Reich
Targitzans.png
Targitzan Mayaos-Tempel
Old-king-coal.png
Briketto Blanko Klunkerkluft-Mine
Mr-patch.png
Herr Flicken Hexhexpark
Lord-woo-fak-fak.png
Fürst von Fak Fak Jolly Rogers Lagune
Terry.png
Terri Terridaktylusland
Weldar.png
Tiegla Grunty GmbH
Chilli-willi.png
Erich Eiss Steinhagel-Gipfel (Vulkan-Seite)
Chill-billi.png
Erik Eis Steinhagel-Gipfel (Eis-Seite)
Mingy-jongo.png
Mingy Jongo Wolken-Wonneland
Grunty.png
Gruntilda in Hag 1 Hexenkessel-Kerker

Minispiele Bearbeiten

In Banjo-Tooie gibt es auch eine große Reihe an Minispielen. Auf dieser Seite findet man eine Liste der Minispiele.

Screenshots Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Banjo-Tooie“


Banjo-Kazooie
Spiele
Banjo-Kazooie - Banjo-Tooie - Banjo-Kazooie: Grunty's Revenge - Banjo-Pilot - Nuts & Bolts


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „BanjoTooie“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom (Permanentlink) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki